M0RE
Morgenvogel ist richtung Norden geflogen, Brüt Gut, Berlin!
M0RE
Ein Morgenvogel-Haus vor dem Museum Reinickendorf im Blick eines Löwens. Streunende Katzen sind ein großes Problem für Vögel, und Reinickendorf ist ein typischer Fall dafür. Gerade in der Brutzeit schaffen Katzen große Schäden für die Vogelfamilien. Gleichzeitig haben wir dort Kuckucke gehört und Kleiber gesehen sowie viele Nachtigallen, Amseln, Meisen etc. Die Katzen bräuchten einen Chip, der den Vögeln Warnrufe sendet und den sie selber nicht hören können. Wer erfindet das?
M0RE
Brutzeit! Auch bei den Staren. Im Mai haben viele Vögel schon zum ersten Mal gebrütet. Das merken wir, wenn es fröhlich und mehrtönig aus den MV-Häusern piepst. (25.5.)
M0RE
Teufelsberg. Der Schuttberg ist ein Paradies für Vögel und Kollegen. MV-Haus 446 hängt beim "Stützpunkt" von Ulrike und Stefan Riebel (Institut für Alles Mögliche). Kaum war es aufgehängt, sind Blaumeisen eingezogen.
M0RE
Schöne Aussichten: Calida schaut vom Drachenberg zum Teufelsberg.
M0RE
Morgenvogel-Häuser gehängt im Garten des St. Hedwig Krankenhauses mit einer sehr freundlichen Gärtnerin. Sie erzählte, dass vor 18 Jahren der Garten noch riesig war, und in einer alten Platane hat sogar ein Uhu gelebt. Danach wurden hier Parkplätze und Gebäude gebaut, aber zum Glück haben manche der alten Bäumen doch überlebt.
M0RE
Der Spatz denkt, er ist ein Star. Und lässt uns ernsthaft über ernsthafte Fehlbelegungsabgaben nachdenken - leider fällt uns keine ein. Auch Meisen schätzen unsere Starenkästen, falls sie keine Original-Morgenvogel-Real-Estate-Meisenhäuser belegen konnten. Frühling!
M0RE
M0RGENVOGEL goes Friedrichshain: Bei Vivantes nahe Besarinplatz. - Hatten wir schon auf unsere MVRE-Karte hingewiesen?
M0RE
John Farah spielt für uns alle bei Pro Seniore am KuDamm: Farah, Ravel, Bach, William Bird, Chopin, Skrjabin. Wenn die Komponisten wüssten, dass sie sich dereinst in den Marketingkampagnen windiger oder jedenfalls luftorientierter Immobilienspekulanten wiederfinden, hätten sie im Fall von M0RE hoffentlich kein Problem.
M0RE
Große Aufmerksamkeit (man beachte die Ohrenstellung!) bei Villimey. - Zwei Dutzend Zuhörer waren auch begeistert, von Musik und Hund. - Aus persönlichkeitsrechtlichen Gründen veröffentlichen wir keine Bilder der Zuhörer.
M0RE
New residencies at Pro Seniore on KuDamm.
M0RE
Starenhäuser am Fluchtweg, aber nicht im Weg. Und allerdings im Wedding bei Alloheim. - Mehr Fotos von M0RE-Häusern gibt es auf unserer MVRE-Karte.
M0RE
Die ersten Häuser von M0RE sind gehängt, wie hier im St. Elisabeth-Stift in der Eberswalder Straße. Ein Meisenhaus mit Blick auf den Park.
M0RE
Ein Starenhaus. Vielen Dank an die fleißigen Hausmeister, die uns nicht nur hier bei der Hängung geholfen haben!
M0RE
Morgenvogel kompakt: ca. 16 Kubikmeter. Die Fahrt geht zu diversen Seniorenheimen (danke, Mike!) und zum Zwischenlager im Kunstpunkt in der Schlegelstraße (danke, Hucky!).
M0RE
Mal wieder ganze künstlerische Arbeit von Fritz Andy Pollock. Preis auf Anfrage.
M0RE
M0RE
M0RE
Halbhöhle für Hausrotschwanz, Rotkehlchen, Bachstelze, Grauschnäpper und Zaunkönig.
M0RE
Claudia von "Nest in Peace" hat uns am Samstagnachmittag mit Hector besucht, und wir haben über die vielen Möglichkeiten diskutiert, ein Vogelhaus sauberzumachen. Wir haben jetzt ein neues Modell entwickelt, das man von oben saubermachen kann: Am der Dachplatte gibt es zwei lange Schrauben, und man muß nur eine öffnen und dann das Dach zur Seite schieben. Das eignet sich besonderes gut für MV-Häuser, die am Balkongeländer befestigt werden.
M0RE
M0RE
Viel gestrichen und viel gestreichelt: Die ersten Häuser sind fertig.
M0RE
Aus den Torsi mit den größeren Löchern werden Starenhäuser gemacht.
M0RE
Manches Holz muss noch ein wenig nachtrocknen. Unser neues Lieblingswort heißt Dominoeffekt.
M0RE
Hat sich da schon wieder ein Hund ins Bild geschlichen? Ja, Calida!
M0RE
Torsi, Torsi, Torsi.
M0RE
M0RE
Die Logos der Stiftung Naturschutz wurden mit einem Brennstempel angebracht.
M0RE
Heute passt Villimey auf.
M0RE
Tatkräftiger Einsatz von Matthias und unseren isländischen Freunden Gunnhildur, Snorri und Steinun. Außen wird nur minimal abgeschliffen, innen müssen die Wände rau bleiben, um flüggen Vögeln das Rausklettern zu erleichtern.
M0RE
Logos für die Böden.
M0RE
susie
Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser! Susi passt auf.
Hans Bramm
Danke, Hans! Gut was weggenagelt!
Hans Bramm
Ein paar Dutzend Torsi sind fertig. Manche Mitarbeiter arbeiten im Verborgenen.
M0RE
The eagle has landed - in der Yorckstraße 70. Das Material wird so geordnet, dass wir es von außen nach innen abarbeiten können. Leute schauen durchs Fenster und denken, wir machen irgendwelche Kunst.
M0re
Alles fertig! Das Holz wartet auf den Transport in die Yorckstraße.
M0re
M0re
In der Holzwerkstatt von 35Services in der Lehrter Straße. Zuschnitt und Bohren der Einfluglöcher. Die Größen variieren, je nachdem, ob man Starenkästen bauen will oder Häuser für Meisen, Spatzen etc. Danke an Billy, Sascha und Kollegen für ihre hochprofessionelle Hilfe!

Nach der Arbeit mit 35 Services in der Lehrter Straße sind wir jetzt bei Autoteile in der Yorckstraße 70 in Berlin Kreuzberg und freuen uns über Eure Besuche!

Herzlichen Dank schon an Sascha, Billy, Christian M., Axel, Lars, Buutz und Aphex, Matthias, Hans, Kerstin ...

Wer sich in der einen oder anderen Weise beteiligen will, meldet sich bitte bei maria@morgenvogel.net.
Wer sich für den Aamulintu e.V. interessiert, meldet sich bitte bei aamulintu@aamulintu.de.
M0RE – gefördert durch die Stiftung Naturschutz Berlin
logo-stiftung-naturschutz-berlin!
logo-35 services!
< Impressum >                                              < Home >                                              < Back >                                                    < Top >